+++ playin‘ siegen – SCIENCE +++

Hallo liebe GamerInnen, Game-DesignerInnen und alle Urban-Games-Interessierte!

Wie im letzten Newsletter bereits angekündigt, stellen wir Euch einmal die Woche einen unserer vier Bereiche des Festivals vor: gaming, science, performance und exhibition. Ihr habt schon von einigen internationalen und nationalen Spielen von Game-Designern und Studierenden der Universität Siegen erfahren.

Diese Woche präsentieren wir euch den theoretisch-wissenschaftlichen Programmpunkt science und stellen Euch einige Schwerpunkte der Vorträge, Forschungsprojekte und Diskussionen vor, auf die ihr Euch freuen könnt. Nationale und internationale KünstlerInnen, Game-DesignerInnen, WissenschaftlerInnen und Studierende werden das Thema Urban Gaming unter die Lupe nehmen und mit einem forschenden Auge die unterschiedlichen Möglichkeiten der Nutzung des öffentlichen Raumes betrachten.

Ein Veranstaltungsort von „playin’ siegen“ wird der Hübbelbummler sein, ein nostalgischer Doppeldeckerbus, der Siegens Unter- und Oberstadt verbindet. Hier finden am Samstag von 13:30-18:00 Uhr wissenschaftliche Kurzvorträge statt. Es wird sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache über verschiedenste Aspekte des Urban Gaming, der Medienkommunikation, der Spielentwicklung und zu vielen weiteren spannenden Themen referiert.

So wird zum Beispiel Dr. Thomas Bächle von der Universität Bonn einen Vortrag über Mobilkommunikation im Bus halten – ein Thema, das uns allen vertraut ist. Die Handynutzung in öffentlichen Verkehrsmitteln kann einerseits ein Störenfried sein, wenn neben uns jemand laut telefoniert, andererseits sind wir selbst in Versuchung, unser Smartphone zu benutzen. Der Vortrag stellt Strategien der Handynutzung in Bus und Bahn vor und zeigt auf, in welchen Traditionslinien Mobiltelefone mit anderen mobilen Medien stehen.

Am Sonntag, dem 19. April, werden über den Tag hinweg Vorträge und Podiumsdiskussionen unter dem Titel „Digital Spaces: Game, Design, Art“ laufen. Hierbei wird es von 11:00-12:30 Uhr die erste Podiumsdiskussion in englischer Sprache mit dem Thema „Gamedesign for urban spaces“ geben, bei der internationale und nationale Gäste aus verschiedensten Bereichen diskutieren werden. Die zweite Podiumsdiskussion findet von 16:00-17:30 Uhr in deutscher Sprache mit dem Titel „(Digitale) Kunst im urbanen Raum“ statt. Hier wird unter anderem Dr. Stephan Schwingeler, Kunsthistoriker und Kurator von ZKM_Gameplay (Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe), mit in der Runde sein. Er organisiert und betreut seit 2013 die Gameplay Ausstellung, bei der Videospiele als Kunstexponate im Museum vorgeführt werden, um die Vielfältigkeit des Computerspiels zu demonstrieren.

Zwischen den Podiumsdiskussionen werden von 13:30-16:00 Uhr Einzelvorträge stattfinden. Hier dürft Ihr Euch unter anderem auf den niederländischen Keynote-Speaker und Dozenten in New Media Studies an der Universität Utrecht freuen: Dr. Michiel De Lange. Er wird einen Vortrag mit dem Titel „The Playful City: Can Play and Games Help to Make Truly Smart Cities?” halten. Als Mitbegründer von „The Mobile City“, eine im Jahr 2007 gegründete Forschergruppe, die die Beziehungen zwischen digitalen Medientechnologien und dem Stadtleben untersucht, organisiert er Events, die sich im Schnittfeld von digitalen Medien, Spiel, urbaner Kultur und Identität befinden.

All das und noch viel mehr spannende Veranstaltungen erwarten Euch im April unter dem Festival-Programmpunkt science.

Für alle, die es noch nicht über unsere Social-Media-Kanäle mitbekommen haben: Unsere Homepage ist nun online! Check it out: www.playinsiegen.com . Hier werdet ihr stets mit neuen Informationen versorgt, genau wie bei Facebook und Twitter.

Bis bald, liebe FreundInnen des urbanen Spiels!

Euer „playin’ siegen“ – Team


Hello to all you gamers, game designers and all of you interested in urban gaming!

As we already announced in the last newsletter, we will introduce you to one of the four festival categories – gaming, science, performance and exhibition – each week. You learned about some of the national and international games from game designers and students of Siegen’s university.

This week we present to you the theoretical-academic sector science and introduce you to the key areas of the presentations, research projects and discussions you can look forward to. National and international artists, researchers game designers and students will examine the topic urban gaming carefully and look at the different possibilities to use public spaces with an inquiring gaze.

One venue of “playin’ siegen” will be the “Hübbelbummler”, a nostalgic double-decker bus connecting Siegen’s lower and upper city. From 1.30 pm to 6 pm scientific short presentations will take place on the bus, both in German and English language. The speakers will address various aspects of urban gaming, media communication, game development and lots of other exciting topics.

For example Dr. Thomas Bächle of the University of Bonn will give a presentation about mobile communication on the bus – a subject we are all familiar with. People using their phones on public transport right next to us can be real troublemakers, but on the other hand we are tempted to use our smartphones ourselves. The presentation will introduce strategies of using phones on trains and buses and it will show which lines of tradition mobile phones share with other mobile media.

On Sunday, April 19th, lectures and panel discussions on the topic “Digital Spaces: Game, Design, Art” will take place over the course of the day. National and international guests from different fields will talk at the first panel discussion from 11 am to 12.30 pm. It is entitled “Game Design for Urban Spaces” and will be held in English language. The next panel discussion, in German language, will take place from 4 pm to 5.30 pm and is entitled “(Digital) Art in Urban Spaces”. Dr. Stephan Schwingeler, art historian and curator at ZKM_Gameplay (Center for Art and Media Technology Karlsruhe), will be one of the attendees. Since 2013 he organizes and supervises the Gameplay exhibition, which presents video games as art exhibits to demonstrate the diversity of the computer game.

Between the panel discussions, from 1.30 pm to 4 pm, individual lectures will take place. Amongst other things you can look forward to the Dutch keynote speaker and lecturer of New Media Studies at the University of Utrecht: Dr. Michiel De Lange. He will hold a lecture entitled „The Playful City: Can Play and Games Help to Make Truly Smart Cities?” As a co-founder of “The Mobile City”, a research group established in 2007 examining the relations between digital media technologies and urban life, he organizes events located at the intersection of digital media, game, urban culture and identity.

All that – and many more exciting events will await you in April in the program section science.

For all of you who missed the news on our social media pages: our homepage is now online! Check it out: www.playinsiegen.com. Here we will keep you updated with new information, as we will on Facebook and Twitter.

See you soon, dear friends of urban gaming!

Your “playin’ siegen” team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *