+++ playin‘ siegen – Instagram & Konferenz „Digital Spaces“ +++

Hallo liebe GamerInnen, Game-DesignerInnen und alle Urban-Games-Interessierte!

In gut einer Woche ist es schon soweit: Unser internationales Urban-Games-Festival wird Siegen erobern! Das bedeutet auch, dass Ihr heute zum vorletzten Mal etwas von uns hört, bevor “playin‘ siegen“ endlich startet. Lange haben wir deshalb überlegt, welche Infos wir Euch so kurz vor dem Festival nicht mehr vorenthalten dürfen…

Zu allererst gibt es Neuigkeiten aus der Abteilung Social Media. Neben unseren offiziellen Seiten bei facebook und twitter sind wir jetzt auch bei Instagram vertreten, wo wir Euch von nun an mit den neuesten Foto-Updates rund um das Festival verarzten werden.

Damit Ihr Euren Festivalbesuch etwas genauer planen könnt, haben wir heute außerdem das endgültige Programm der Konferenz „Digital Spaces: Game, Design, Art“ für Euch. Diese wird im Rahmen von “playin‘ siegen“ am Sonntag, den 19. April, stattfinden.

Los geht es um 11.00 Uhr mit der englischsprachigen Panel Discussion zum Thema „Game Design for Urban Spaces“, die von Andreas Rauscher, Akademischer Oberrat für Medienwissenschaft an der Uni Siegen, moderiert wird. Unter anderem werden Christiane Hütter (Invisible Playground, Berlin), Gwyn Morfey (FireHazard, London), Philipp Ehmann (Play:Vienna, Wien) sowie eine der Initiatorinnen von “playin‘ siegen“, Judith Ackermann, ihre Erfahrungen mit interessierten ZuhörerInnen teilen.

Zwischen 13.30 Uhr und 16.00 Uhr stehen die Talks & Discussions auf dem Programm, ebenfalls in englischer Sprache. Moderiert wird hier von Daniel Stein, Professor für Anglistik und Amerikanistik an der Uni Siegen. WissenschaftlerInnen aus Tübingen, Berlin, Freiburg und Utrecht werden zu verschiedenen Forschungsaspekten sprechen. Filmwissenschaftler Andreas Rauscher repräsentiert die Siegener Universität mit dem Thema „Playing Situationism: Ludic Cityscapes in Transmedia Contexts“.

Im Anschluss geht es weiter mit der Podiumsdiskussion zum Thema „(Digitale) Kunst im urbanen Raum“, diesmal in deutscher Sprache. Moderiert von “playin‘ siegen“-Organisatorin Anke Lenk, lassen hier unter anderem David Penndorf (Hackspace Siegen), Martin Reiche (Medienkünstler, Berlin) und Katja Glaser (Promotionsprojekt zu Street Art, Universität Siegen) ihre Expertise mit in die Diskussion einfließen.

Die Konferenz als Teil des science-Bereichs von “playin‘ siegen“ findet im Siegener „krönchenCenter“ statt und ist für alle Interessierten ohne Eintrittspreis zugänglich. Das vollständige Programm findet Ihr auf facebook und twitter.

Nun bleibt uns nichts weiter übrig, als auf zahlreiche BesucherInnen zu hoffen, denn nur Ihr könnt das erste Siegener Urban-Games-Festival zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Am Freitag, den 17. April um 16.00 Uhr geht es los – und zwar am „dicken Turm“ (Unteres Schloss, Kölner Straße), den Ihr schon von unserem Logo kennt. Schnappt Euch Eure Familie, FreundInnen und Bekannte und seid dabei, wenn Siegens Innenstadt zu einem riesigen Spielfeld mutiert!

Bis zum nächsten Mal,

Euer “playin‘ siegen“-Team

 


 

Hello to all you gamers, game designers and all of you who are interested in urban gaming!

In just over a week it is already happening: Our international urban games festival will conquer Siegen! That also means that you’re hearing from us for the penultimate time today before “playin’ siegen” finally starts. We thought long and hard about what info we just couldn’t withhold from you this close to the festival…

First of all there’s news from the social media department. Apart from our official sites on facebook and twitter we are now also on Instagram, where we will provide you with the latest photo updates around the festival.

Furthermore we have the final program of the conference “Digital Spaces: Game, Design, Art” for you, so you can plan your festival visit more precisely. The conference as part of “playin’ siegen” will take place on Sunday, April 19th.

First up is the English-language panel discussion “Game Design for Urban Spaces” at 11 am, presented by Andreas Rauscher, academic councilor for media studies at the University of Siegen. Among others, Christiane Hütter (Invisible Playground, Berlin), Gwyn Morfey (FireHazard, London), Philipp Ehmann (Play:Vienna, Vienna) as well as one of the initiators of “playin’ siegen”, Judith Ackermann, will share their experience with interested listeners.

Between 1.30 pm and 4 pm, Talks & Discussions, likewise in English, are on the itinerary. They will be presented by Daniel Stein, professor for English and American studies at the University of Siegen. Scientists from universities in Tübingen, Berlin, Freiburg and Utrecht will talk about different research aspects. Siegen will be represented by Andreas Rauscher and his talk about “Playing Situationism: Ludic Cityscapes in Transmedia Contexts”.

Following up, the program continues with the second panel discussion under the title “(Digital) Art in Urban Spaces”, this time in German. Presented by “playin’ siegen” organizer Anke Lenk, David Penndorf (Hackspace Siegen), Martin Reiche (media artist, Berlin), Katja Glaser (PhD project about Street Art, University of Siegen) and others will bring their expertise into the discussion.

The conference as part of “playin’ siegen’s” science section will take place in Siegen’s “krönchenCenter” and there is no admission fee. You can find the complete program on our facebook and twitter pages.

Now all there’s left to do for us is to hope for many visitors because only you can make Siegen’s first urban games festival an unforgettable experience. We start on Friday, April 17th at 4 pm, at the “Fat Tower” (Lower Castle, Kölner Straße), which you already know from our logo. Grab your family and friends and be there when Siegen’s city center is transformed into a giant playing field!

Until next time,

Your “playin’ siegen” team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *